Erfahrungsbericht über

Nemesisters - Babes In Toyland

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Nemesisters - Babes In Toyland

 

Alle Nemesisters - Babes In Toyland Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


"HEOOW, HEOOW, HEOOOW, YEAAAAAAH!"

5  09.07.2011

Pro:
zerfahren, ungehobelt, grenzüberschreitend, wuchtig, abgründig, kraftvoll, rumorend, hysterisch

Kontra:
SO FUCKING WHAT? !  !

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Cover-Design:

Klangqualität:

Langzeithörspaß:

mehr


logan

Über sich: You can't help my life. But you can hide the knives.

Mitglied seit:21.02.2000

Erfahrungsberichte:817

Vertrauende:115

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 41 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Schweres Schlagzeug und dunkles, laszives Bassspiel umschlingen den Hörer, und zähe, schroff psychedelische Gitarrenriffs ziehen ihn träge und einlullend in einen hypnotisierten Zustand unruhiger Erwartung. Roh und zugleich verführerisch geht ihn Kat Bjellands Stimme an: "I know somewhere we could go..."

Wenn "Nemesisters" zwar schon heavy und düster, aber eben auch noch eher gemächlich rockend beginnt, so ist das bloß ein sirenenhafter Lockruf; denn schon 'Oh Yeah!' entwickelt einen wild strudelnden Sog, in dem das Gespann aus Lori Barberos treibendem Drumsound und Maureen Hermans grummelndem Bass es tüchtig brodeln lässt. Überhaupt tragen Hermans Bassläufe mit ihrer hintergründig groovenden, unruhigen Schwüle so einiges zur unterschwellig bedrohlichen Atmosphäre des Albums bei, sei es im monotonen, schmirgelnd rhythmischen 'Drivin´', im von ihr selbst gesungenen, sich nur langsam im verhaltene Wut hineinsteigernden 'Killer On The Road' oder im treibenden, dröhnenden 'Sweet 69', wo Kat Bjelland ihre Gitarre wie einen Hummelschwarm surren und ihre Harpyienstimme mal entrückt in höchste Extase sich aufschwingen und dann wieder gierig im Sturzflug herniederrauschen lässt.

Grungig, zäh, sperrig und schwer, bisweilen monoton, aber auch druckvoll und von einer unberechenbaren, untergründigen Spannung durchzogen klingt "Nemesisters" vor allem eigensinnig: Mystisch nebulös anmutende Songungetüme wie das schwindelerregende, schwefeldunstig verrauchte und abgründig faszinierende '22' stehen neben schwerfälligen, uneingängigen Stücken wie 'Surd' oder dem fast schon doomig zu nennenden, entrückt vor sich hin mäandernden 'Ariel'. Düster verhangene Stimmungen dominieren das Album, obschon nicht immer auf so bedrückende Weise wie im depressiven 'Middle Man'.

Stilistisch sind die BABES IN TOYLAND kaum zu schubladisieren. Wo sollte man einen Trip wie 'Memory' auch einordnen? - Heavy Rock? Rhythm and Blues? Zeitlupen-Rockabilly? Grunge? - Statt sich darüber den Kopf zu zerbrechen lausche man lieber dem erfrischend dynamischen 'S.F.W.' oder merkwürdigen Coverversionen wie dem sturmgebeutelten 'All By Myself', dem von Kat Bjelland a capella vorgetragenen 'Deep Song' oder dem von den "Nemesisters" schön schräg dargebotenen Rausschmeißer 'We Are Family'.
Bilder von Nemesisters - Babes In Toyland
Nemesisters - Babes In Toyland Nemesisters - Nemesisters - Babes In Toyland
Nemesisters - Babes In Toyland
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
LESEZEICHENFEE

LESEZEICHENFEE

12.08.2011 21:23

;-)

Audio_manic

Audio_manic

20.07.2011 19:00

Mittlerweile machst Du ja zumindest schon mal Absätze! :oD LG, Jens

Das_Ky

Das_Ky

11.07.2011 08:33

Ja doch, die kenn ich ja auch, zumindest ein bißchen. Fand ich zwar nie so prall, aber vielleicht hab ich auch einfach immer die falschen Songs von denen gehört. Oder es ging mir damals nicht so ab, vielleicht wär das heut ja anders. Nach wochenlangem Opeth-Konsum ist mir zumindest nix auf dieser Welt mehr zu hart ;) Grüße, Sabine

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 306 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. t.schlumpf
  2. Twisted84
  3. duderally
und weiteren 38 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Live in Anaheim - Ian Gillan Live in Anaheim - Ian Gillan
Rock - 1 - CD - Label: Edel Recordings - Vertrieb: Edel - Veröffentlicht am: 18. April 2008 - EAN: 4029758877388
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 6,05
Greatest Hits - Bruce Springsteen Greatest Hits - Bruce Springsteen
Rock - 1 - CD - Label: Columbia - Vertrieb: bmg Deutschland - Veröffentlicht am: 24. Februar 1995 - EAN: 5099747855528
11 Testberichte
Zum Angebot für € 4,37
Bye Bye Love, White - Collection 2cd - The Everly Brothers Bye Bye Love, White - Collection 2cd - The Everly Brothers
Pop - 2 - CD - Label: Weton - Vertrieb: Bogner Records - Veröffentlicht am: 4. Januar 2010 - EAN: 8717423059066
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 7,99